Typografie_für_alle_Aufmacher

Wir haben das Buch „Typografie für alle – Überzeugen Sie mit guter Schrift“ von Claudia Korthaus gelesen und können es Ihnen auf jeden Fall ans Herz legen. Damit Sie sich einen Überblick verschaffen können, stellen wir Ihnen das Buch im Folgenden vor.

Wenn Sie für die Gestaltung von Drucksachen, Werbemitteln und anderen Designs eine überzeugende Typografie suchen, finden Sie in diesem Ratgeber Antworten. Die Autorin richtet sich mit ihren Tipps bewusst an alle, die im Alltag mit Schrift zu tun, aber Design nicht als Handwerk gelernt haben.

Claudia Korthaus arbeitet als selbstständige Grafikdesignerin, hat bereits mehrere Bücher zum Thema Typografie und Design veröffentlicht und schreibt regelmäßig Fachartikel für das diedruckerei.de-Magazin.

Buchvorstellung: „Typografie für alle“

Das Cover von „Typografie für alle“ zeigt bereits die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten guter Typografie

Auf den Innenseiten des Umschlags wird der Leser mit anschaulichen Begriffserklärungen begrüßt. Auch im Rest des Buches gibt es auf den in einem übersichtlichen Layout gestalteten Seiten immer wieder Definitionen zu entdecken. Das erleichtert das Lesen ungemein. Der Text selbst ist das Gegenteil von einer Bleiwüste und weist eine ansprechende Gestaltung auf. Er ist unterbrochen von zusammengefassten Erläuterungen sowie grau hinterlegten Absätzen mit zahlreichen Beispielen oder wissenswerten Exkursen.

„Typografie für alle“ ist in zwei große Teile unterteilt: Theorie und Praxis. Wobei diese Kategorisierung nicht ganz den Kern erfasst, denn auch in der ersten Hälfte finden sich Beispiele aus der Praxis. In den ersten drei Kapiteln erklärt Claudia Korthaus, warum Schriften wichtig sind. Im Zweiten gibt sie einen rechtlichen Abriss über Lizenzen und im Dritten werden Schriftwahl und -Kombinationen zum Thema. In Kapitel vier befasst sich die Designerin mit konkreten Gestaltungsbeispielen und gibt Tipps für den guten Einsatz von Schriften.

Kapitel 1: Die Bedeutung von Typografie

Gute Typografie ist wichtig „für jeden, der über die Schrift einen Inhalt transportieren und diesen zudem noch verständlich darstellen möchte“, wie Claudia Korthaus erklärt. Inhalt und Gestaltung unterstützen sich dabei gegenseitig. Jedes einzelne Zeichen trägt zur Vermittlung der Botschaft bei, während das Gesamtbild mehr ist als die Summe seiner Einzelteile.

Jeder der Buchstaben der Schlagzeile im linken Bild hat eine andere Schrift. Jede ist für sich genommen gut lesbar, aber zusammen – als Typografie – wirkt dies chaotisch

Das veranschaulicht die Autorin in diesem Kapitel mithilfe von Vorher-Nachher-Beispielen. So werden die Ziele, Regeln und Grundsätze der Typografie für Nicht-Designer leicht greifbar.

Kapitel 2: Die Schrift als Schlüssel

Warum wir bei der Gestaltung auf die Typografie achten sollten, wissen wir nun. Im zweiten Kapitel erfahren Leser dann, wo sie passende Schriften für eigene Projekte finden und worauf bei der Beschaffung geachtet werden muss (Stichwort: Lizenzen). Die Qualität von Schriften – bzw. wie man gute erkennt und von schlechten unterscheidet – wird ebenfalls thematisiert.

Listen von Online-Anbietern (mit kostenpflichtigen und kostenlosen Schriften!) ergänzen den theoretischen Teil. Wer sich nicht durch die verschiedenen Schriftarten im Netz wühlen möchte, bekommt eine Empfehlungsliste von Claudia Korthaus an die Hand.

Hier lohnt sich ein Lesezeichen oder ein Haftmarker, denn ebendiese Aufzählungen und Tipps machen „Typografie für alle“ zu einem wertvollen Nachschlagewerk.

Danach geht es weiter mit Schriftdetektiven („Tools zur Schrifterkennung“) und Alternativen zu bekannten Schriften wie Times New Roman, Helvetica oder Arial.

Kapitel 3: Schriftwahl und Schriftmischung

Selten kommt man beim Gestalten mit einer Schrift in einem einzigen Schriftbild aus. Die Kombination macht’s. Doch dabei führt nicht jeder Mix unterschiedlicher Schriften zu einer guten Typografie.

Claudia Korthaus kategorisiert Schriften in einem Schubladenmodell und Eigenschaften in Kästen. So lässt sich die Wirkung der verschiedenen Schrifttypen gut einordnen

Die Kategorisierung der Schriften in ein Schubladenmodell hilft bei den Regeln fürs Mischen: Claudia Korthaus stellt sechs Schubladen (u. a. Serifenschriften und Schreibschriften) und die Eigenschaften von Schriften in Kästen vor. Damit verknüpft sie deren Lesbarkeit und stellt die Wirkung der verschiedenen Schrifttypen heraus – woraus sich unterschiedliche Einsatzgebiete und Tabus ergeben.

Besonderes Augenmerk legt die Autorin dabei auf Schriftmischungen. Ab Seite 108 finden sich Praxistipps dazu.

Kapitel 4: Die Praxis

In der zweiten Hälfte des Buches erläutert Claudia Korthaus anhand von acht einschlägigen Beispielen, wie man die Grundsätze der Typografie in unterschiedlichen Arten der Gestaltung anwenden kann. Eine Einladung darf beispielsweise mit einem auffälligen Font aufwarten. Die Schrift in einem Bericht indes sollte gut lesbar, die Gestaltung darin klar sein.

Mit acht konkreten Anwendungsbeispielen macht die Autorin gute Typografie auch für Nicht-Designer greifbar

Diese konkreten Anwendungsbeispiele dienen als Hilfestellung, fast sogar als Anleitung. Und auch, wenn der Leser sein eigenes Projekt nicht eins zu eins in den Beispielen wiederfindet, lassen sich daraus wichtige Hinweise und Tipps ablesen. Dabei werden weitere wertvolle Hintergrundinformation zu Typografie und Gestaltung anschaulich vermittelt – Orthografie, DIN-Vorgaben, Satzspiegel oder Textausrichtung.

Eine Schrift mit mehreren Schnitten bietet sich oft eher an als eine Mischung aus verschiedenen Schriften

Highlights

Zu den Höhepunkten von „Typografie für alle“ zählen vor allem die hilfreichen Listen, die Autorin Claudia Korthaus zur Verfügung stellt. Damit wird der lesenswerte Ratgeber zu einem informativen Nachschlagewerk. Der Blick ins Buch kann sich vor jeder neuen Gestaltung lohnen.

Listen

  • Schriftportale mit kostenlosen Schriften, Seite 35
  • Schriftportale mit kostenpflichtigen Schriften, Seite 37
  • Internetseiten zum Thema Typografie: Fundstücke und Inspiration; Seite 38
  • Serifenlose Schriften, Serifenschriften, Schreib- und Schmuckschriften sowie gebrochene Schriften und Stilschriften, ab Seite 46
  • Schriftdetektive, Seite 53
  • Alternativen zu bekannten Schriften (Times, Verdana, Helvetica und Arial), ab Seite 54
  • Liste mit Negativ-Top-21, Seite 63
  • Beispiele: Welche Assoziationen wollen Sie beim Betrachter hervorrufen? ab Seite 76
  • Schriftwirkung verschiedener Schriften mit unterschiedlicher Strichstärke, ab Seite 86
  • Checkliste: So erhöhen Sie die Lesbarkeit, Seite 106
  • Gute Schriftmischungen, ab Seite 114

Im zweiten Teil des Buches warten blau hinterlegte Blöcke auf die Leser, in denen die Autorin kurz über wissenswerte Themen zur Gestaltung mit Schrift bzw. Text informiert. Diese Sektionen, von der Autorin „Genauer betrachtet“ genannt, bieten sich auch für das ein oder andere Lesezeichen an.

Genauer betrachtet:

  • Mikrotypografie und Orthografie, ab Seite 127
  • die Bindung – wie halten die Seiten zusammen? Seite 134
  • Papier – die Haptik entscheidet mit, Seite 135
  • verschiedene Zahlenarten, Seite 146
  • Zahlen übersichtlich gestalten, ab Seite 147
  • das typografische Maßsystem und das Geviert, ab Seite 164
  • Veredelung, Haptik und Wirkung, ab Seite 168
  • der Briefbogen nach DIN-Vorgaben, ab Seite 172
  • Wege zum Satzspiegel, ab Seite 180
  • die Textausrichtung, ab Seite 186
  • die Silbentrennung, Seite 189
  • Umbruchfehler, ab Seite 206
  • Diagramme und Tabellen, ab Seite 209
  • Schriftregeln im Web, Seite 223
  • die richtige Schriftgröße für Print und Web, ab Seite 224
  • die Zeilen- bzw. Spaltenbreite und der Spaltenzwischenraum, ab Seite 232
  • das Zeilenraster für registerhaltigen Text, Seite 234
  • Zwischenüberschriften und Abstände, ab Seite 242
  • das Inhaltsverzeichnis, ab Seite 246

Daten zum Buch

Titel: Typografie für alle – Überzeugen Sie mit guter Schrift
Autor: Claudia Korthaus, (https://typostil.de/)
Verlag: Rheinwerk Verlag, Bonn
Umfang: 257 Seiten
Format: 19 x 24 cm
Papier: matt gestrichenes Bilderdruckpapier (135 g/m²)
Schrift: The AntiquaB 9,35 Pt. (Serifenschrift)
Buch: brochiert
Preis: 24,90 Euro; inkl. Mehrwertsteuer
ISBN: 978-3-8362-5692-6

 

Text: Maren Klausnitzer
Fotos: Lena Winter

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte gebe einen Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein