Video-Tutorial

Er ist 2,25 m hoch mit einem Durchmesser von 64 cm. Für Designer, Markenbotschafter und Kreative bietet er eine Gestaltungsfläche von fast 5 m². Und er lässt sich vollkommen werkzeuglos aufbauen. Er ist ein magnetisches Messesystem der besonderen Art: der Pop-up-Tower.

Die Gestaltungsfläche des Pop-up-Towers teilt sich in drei gleichgroße Druckbahnen aus PVC. Befestigt werden die Bahnen rundherum am Gittersystem durch Magnetstreifen und Magnetverriegelungen. Auf diese Weise ergibt sich eine glatte, nahezu nahtlose Werbefläche.

Pop-up-Tower-Werbesäule-Tutorial-Gestalten-Design

Als Bedruckstoff dient PVC mit oder ohne Laminierung. Dieser gibt die Farben und Designs klar und deutlich wieder und lässt sich ganz einfach mit lauwarmen Wasser und einem sanften Lappen reinigen.

Die Eckdaten des Pop-up-Towers:

  • Klappbares Gittersystem aus mattschwarzem Aluminium mit Scharnieren und Magnetverriegelungen
  • Drei Druckbahnen mit einer Breite von jeweils 67,2 cm und einer Höhe von 223,6 cm
  • Gesamtformat des Drucks: 223,6 x 201,6 cm
  • Bedruckstoff: 350 μm PVC (seidenglänzend) oder 440 μm PVC inklusive Laminierung
  • Gewicht: ca. 16,5 kg
  • Mit Transport-Trolley mit separater Aufbewahrung der Druckbahnen

Designtipps für den Pop-up-Tower

Pop-up-Tower-Werbesäule-Tutorial-Gestalten-Design

Grundsätzlich ist es sehr wichtig, die Form dieser Werbesäule immer im Hinterkopf zu behalten. Es handelt sich um einen Zylinder mit einer kreisrunden Grundfläche. Durch die Oberflächenkrümmung des Pop-up-Towers sieht der Betrachter aus der Zentralperspektive immer nur einen Teil der Oberfläche, die übrige verschwindet in der Krümmung. Wörter oder Texte, die um die ganze Werbesäule herumführen, können also nur gelesen werden, wenn der Betrachter den Pop-up-Tower einmal umrundet.

Pop-up-Tower-Werbesäule-Tutorial-Gestalten-Design

Eine Hilfestellung für das Design bietet hier die Teilung der Gestaltungsfläche in drei Druckbahnen. Während das Hintergrunddesign problemlos über die gesamte Fläche gezogen werden kann, lassen sich die drei Druckbahnen gut als Designabschnitte verwenden, als natürliche Begrenzung von Teilbereichen des Designs, was die Oberflächenkrümmung betrifft.

Pop-up-Tower-Werbesäule-Tutorial-Gestalten-Design

Design-Idee: Optische Eigenschaft als Eyecatcher

Die Krümmung der Gestaltungsfläche kann aber auch bewusst genutzt werden: vielleicht verleiten Sie Ihre (potenziellen) Kunden und Partner genau auf diese Weise dazu, Ihre Marke und Ihr Unternehmen näher unter die Lupe zu nehmen!

 

Gestaltung eines Pop-up-Towers für eine Messe

Nun geht es an die konkrete Gestaltung. Wir erstellen ein cleanes, reduziertes Design für einen Messestand auf einer Fachmesse.

Schritt 1: Vorlage herunterladen

Pop-up-Tower-Tutorial-Gestalten-Design

Wir arbeiten mit der InDesign-Vorlage, welche wir unter „Details“ auf der Pop-up-Tower-Produktseite im Onlineshop finden. Sie beinhaltet alle korrekten Einstellungen für unsere spätere Druckdaten-Datei: Das Endformat liegt bei 201,6 x 223,6 cm, zusammen mit dem Beschnitt von rundherum 2 mm ergibt sich ein Datenformat von 202,0 x 224,0 cm.

Pop-up-Tower-Werbesäule-Tutorial-Gestalten-Design

Diese Vorlage öffnen wir in InDesign und schon kann der Gestaltungsprozess beginnen. Als Hilfestellung sind die Schnittlinien durch Hilfslinien markiert, die weiteren Hilfslinien rechts und links davon markieren einen Sicherheitsabstand. Es empfiehlt sich also alle wichtigen Informationen wie Text und Logos von allen Schnittkanten etwas entfernt zu positionieren.

Schritt 2: Fläche gestalten

Pop-up-Tower-Werbesäule-Tutorial-Gestalten-Design

Wir füllen nun unsere Gestaltungsfläche komplett mit einem schwarzen Hintergrund. Dieser bildet die Basis für unser minimalistisches Design.

Pop-up-Tower-Werbesäule-Tutorial-Gestalten-Design

Das nächste Element ist unser Firmenlogo, welches wir im unteren Drittel der mittleren Druckbahn platzieren. Dieses kombinieren wir mit dem Motto unserer Kampagne: LET’S WORK HARD AND DREAM BIG! Das Design dieses Kampagnenmottos ist ein Zusammenspiel aus einem Helvetica-Schriftschnitt und einem trendigen Brush-Font. Farbig orientiert sich das gesamte Design am Onlineprinters-Corporate-Design aus Schwarz und Orange.

Pop-up-Tower-Werbesäule-Tutorial-Gestalten-Design

Das Ergebnis ist ein sehr schlichtes Pop-up-Tower-Design das unser Kampagnenmotto seine vollständige Wirkung entfalten lässt.

Schritt 3: Exportieren der Druckdaten als PDF

Dank unserer Vorlage ist auch das Exportieren unserer PDF-Datei ein Kinderspiel. Mit Strg + E öffnen wir den Export-Dialog und klicken auf Exportieren. Alle nötigen Export-Einstellungen sind schon in der Vorlage abgespeichert!

Viel Spaß beim Gestalten dieser gigantischen Werbesäule!

Und so wird der Pop-up-Tower aufgebaut:

via GIPHY

Credits:

Es gestaltet und spricht Mediengestalter Christoph Ullrich.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte gebe einen Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein