Mittlerweile setzten 75 Prozent aller mittelständischen Unternehmen in Deutschland Streuartikel zu Werbezwecken ein, unter den Großunternehmen beinahe jedes – so eine aktuelle Studie des Gesamtverbands der Werbeartikel Wirtschaft e.V. (kurz: GWW). Demnach kommen vor allem auch jene Give-aways gut an, die großen Nutzen haben, von „hervorragender Qualität“ sind und mit einem auffälligen Werbemotiv bedruckt sind. Schwierig wird es allerdings, wenn man diesen Kriterien auch bei Streuartikel für die Messe gerecht werden will, da hier noch andere Einflüsse eine Rolle spielen.

Denn Messen sind auch für die Besucher besondere Umstände und bedeuten häufig, dass diese lange Zeit auf den Beinen stehen, viele neue Informationen verarbeiten müssen und den Tag über ganz unterschiedliche Marken und Personen kennenlernen.

Was erfolgreiche Give-aways für Messen ausmacht

Damit die Give-aways messetauglich sind und nicht zur Last werden, sollten sie:

  • möglichst leicht sein
  • eventuell gleich zum Einsatz kommen können
  • durch eine Besonderheit aus der Masse an Streuartikeln herausstechen

Eine solche Besonderheit kann zum Beispiel der geschickte Bezug zur Marke, ein gewitzter Werbespruch oder eine besondere Funktionsweise sein. Hochwertige Stifte mit edler Optik, einem eingravierten Lineal oder integriertem Laserpointer fallen schneller auf als übliche Werbekugelschreiber. Elektronische Helfer wie USB-Sticks und Powerbanks werden ebenfalls gerne von Besuchern angenommen, da sie sofort einsatzbereit sind. Echte Allrounder, die viele Menschen ansprechen und dennoch klein und leicht sind, sind Postkarten und Aufkleber. Egal wo diese Druckprodukte ausgelegt (oder angeklebt werden) – sie fallen auf und werden gerne zum Dekorieren von Zimmer- oder Bürowänden mitgenommen.

Hinweis: Achten Sie beim Bestellen von Give-aways, wie Kugelschreiber oder USB-Sticks, auf die genauen Farbanforderungen, die Ihnen die Druckerei für die Druckdaten vorgibt. Bei diedruckerei.de werden Streuartikel nicht wie klassische Drucksachen mit CMYK-Farben, sondern mit Pantone-Sonderfarben bedruckt. Dafür müssen Sie in Ihren Druckdaten eine oder zwei Sonderfarben anlegen und übermitteln somit der Druckerei die genauen Farbnamen, die gedruckt werden sollen.

Der Trend geht zu wiederverwendbaren Mehrweg-Produkten

Immer häufiger findet man in den Sortimenten der Hersteller Öko-Kugelschreiber, die zu großen Teilen aus recyceltem Papier oder Holz bestehen. Auch der Einsatz von Mehrweg-Kaffeebechern oder Trinkflaschen als Streuartikel erscheint nicht mehr fremd. Je nachdem, welche Druckverfahren und Materialien angeboten werden, können die Becher graviert oder bedruckt werden und bieten Platz für Ihr Logo oder einen kecken Spruch.

Kaffeebecher mit gewitzten Sprüchen kommen anJute- und Turnbeutel sind mittlerweile ebenfalls ein klassischer Platz für solche oder ähnliche Sprüche – und natürlich steht auch bei den Stofftragetaschen wieder der Gedanke der Wiederverwendbarkeit im Fokus. Das ist wohl eine der besten Werbeaussagen, die Sie mit den Streuartikeln auf subtile Weise treffen können. Weitere nützliche Klassiker unter den Streuartikeln sind bedruckte Brillenputztücher oder Mousepads.

Sehr beliebt sind aktuell außerdem die sogenannten Handy Cleaner, die oft auf den Rückseiten von Smartphones zu sehen sind. Klein, aber fein, passen die Mini-Display-Cleaner in jede kleine oder große Tasche rein. Außerdem sind sie die idealen Streuartikel für Laufkundschaft.

Hinweis: Damit kleine wie größere Messe-Give-aways sauber bedruckt werden können, werden von den Druckereien häufig Vektorgrafiken gefordert. Ob eine Vektorgrafik oder eine Pixelgrafik vorliegt, erkennt man schnell, wenn man das Bild stark vergrößert. Denn Vektorgrafiken verlieren hierbei kaum an Qualität. Der Grund dafür ist, dass Vektoren nicht aus einzelnen Bildpunkten (Pixeln), sondern aus geometrischen Grundelementen wie Linien, Kurven, Kreisen und Polygonen bestehen. Die gespeicherten Informationen sind somit bei Skalierungen besser zu reproduzieren. Das heißt: Kleine Druckflächen auf Streuartikeln benötigen Daten, die sauber verkleinert werden können = Vektorgrafiken.

Vergrößerung einer Vektorgrafik (links) und einer Pixelgrafik (rechts)

Give-aways Messe: Nutzen Sie natürliche und günstige Gelegenheiten zum Verschenken

Nachhaltig beeindrucken mit Goodie-Bags

Oft sieht man Werbeartikel an Ständen ausliegen, damit sich jene Besucher etwas schnappen, die flink am Stand vorbeigehen. Wie stark diese Besucher dann aber die Geschenke wirklich mit Ihrer Marke in Verbindung bringen, ist nur schwer einzuschätzen. Auch wenn Sie sicherlich nie alle potenziell interessierten Besucher abfangen können, sollten Sie die bedruckten Give-aways dennoch so gezielt wie möglich einsetzen. Mit geschickt gepackten Goodie-Bags haben Sie sofort etwas Ansprechendes parat, das Sie den Besuchern nach einem Gespräch in die Hand drücken können…

Goodie-Bags für direkte Werbeeffekte

… Und siehe da, die Freude ist noch größer, wenn sich nicht nur Unternehmens- und Verkaufsbroschüren darin befinden. Neben einem Kugelschreiber und den Infobroschüren wurde auch ein ansprechend designtes Notizbuch, Gummibärchen oder Traubenzucker für die Konzentration und Couponflyer für Getränke auf der Messe oder Produkte hinzu gepackt. So beschäftigt sich der Beschenkte auf jeden Fall auch noch nach dem Gespräch mit Ihrer Marke.

Unser Tipp: Minimieren Sie die Streuverluste von Give-aways so gut wie möglich und geben Sie Ihren Standbesuchern gleich ansprechend gepackte Goodie-Bags mit auf den Weg. Papiertragetaschen wirken meist sehr edel, besonders mit einer glänzenden Veredelung. Aber auch Stofftaschen werden immer häufiger genutzt. Mit ihnen werden Werbeaussagen verbunden wie: umweltbewusst, lässig, hip.

Sympathische Give-aways für den Konferenzsaal

Abhängig von den Konditionen, die Sie mit dem Eventveranstalter vereinbart haben, ist es oft auch möglich, die Konferenzsäle mit Ihren Streuartikeln und anderen Werbemitteln zu bestücken.

Klassischerweise wird hier zu Kugelschreibern, Textmarkern (hier gibt es auch praktische Stifte mit Doppelfunktion, z. B. Kugelschreiber mit Touch-Pen), einseitigen Flyern und Süßigkeiten gegriffen. Bei geringeren Teilnehmerzahlen können Sie für Tagungsräume auch hochwertige Schreibmappen bedrucken lassen und diese zusätzlich mit einem kurzen Infoflyer füllen.

Auch der Konferenzsaal lässt sich für Werbezwecke nutzen (Bild-Credit: Julian Mittelstädt jmvotography)

Mitarbeiter am Stand ausstatten

Denken Sie nicht zuletzt daran, die Mitarbeiter vor Ort gut in Ihr Messestand-Konzept einzubinden. Von T-Shirts mit Ihrem Logo über Lanyards für Crewmitglieder bis hin zu Kugelschreibern mit Gravur. Die anwesenden Mitarbeiter auf der Messe prägen gemeinsam mit dem Stand-Design den ersten Eindruck der Besucher. Und der entscheidet letztlich darüber, ob ein Besucher beim Stand stehen bleibt. Bei Outdoor-Events geben auch bedruckte Caps oder Sonnenbrillen ein stimmiges Bild ab.

Checkliste: Diese Give-aways müssen mit auf die Messe

Als kurze Packliste haben wir für Sie Give-aways und Werbemittel aufgeschrieben, die Sie bei der Messevorbereitung inspirieren sollen. Die Must-haves auf der Liste sollten Sie auf keinen Fall vergessen.

 

 

 

 

 

 

 

PDF herunterladen

Quellen:

Bildquellen:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte gebe einen Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein