Gebrochene Schriften

Gebrochene Schriften haben ihren Ursprung in der Gotik und zeichnen sich durch Unterbrechungen der Schriftbögen aus. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern behielt diese Schriftfamilie in Deutschland auch im 20. Jahrhundert ihre große Beliebtheit, wird jedoch wegen Vereinnahmung  durch die Nationalsozialisten (und heutige Extremisten) auch kritisch betrachtet. Sie sollten daher nur verwendet werden, wenn ihr Stil in das Gesamtkonzept passt.

Da die gebrochenen Schriften nicht mehr unseren modernen Sehgewohnheiten entsprechen, folglich schwer lesbar sind und überdies noch besondere Anforderungen an die Textgestaltung (wie beispielsweise die Abwechslung der beiden unterschiedlichen “s”) stellen, empfehlen sich diese Fonts nicht für Fließtexte. In Überschriften können sie jedoch sehr schöne nostalgische Akzente setzen. In unserer Auswahl finden Sie alte Frakturschriften wie die Schwabacher und die Rotunda, aber auch moderne Interpretationen wie beispielsweise die American Text.

Tipp: Wir haben alle Schriften auf kommerzielle Nutzbarkeit geprüft, können aber keine Gewähr übernehmen; bitte kontrollieren Sie daher die jeweilige, mitgelieferte Schriftlizenz oder die Hinweise auf der jeweiligen Download-Plattform.

Gebrochene Schriften – frei zur kommerziellen Nutzung

Alte Schwabacher

  • Lizenz: 1001Fonts Free For Commercial Use License (https://www.1001fonts.com/licenses/ffc.html), Readme-Datei im Zip-Ordner
  • Download direkt als Zip-Datei
  • Fontformat: TTF
  • Design by: Typographer Mediengestaltung, 2001

 

Zum Font

 

Rotunda Pommerania

 

Zum Font

 

Gotisch Weiss UNZ1A

  • Lizenz: SIL Open Font License (http://scripts.sil.org), Readme-Datei im Zip-Ordner
  • Download direkt als Zip-Datei
  • Fontformat: TTF
  • Design by Peter Wiegel (www.peter-wiegel.de), nach einem Design von Emil Rudolf Weiß (1936)

 

Zum Font

 

Manuskript Gotisch

 

Zum Font

 

Gotische Missalschrift

 

Zum Font

 

Friedolin

 

Zum Font

 

Hand Textur

 

Zum Font

 

Cöntgen Kanzley

  • Lizenz: SIL Open Font License (http://scripts.sil.org), Readme-Datei im Zip-Ordner
  • Download direkt als Zip-Datei
  • Fontformat: TTF
  • Design by Peter Wiegel (www.peter-wiegel.de) nach einer Vorlage des Mainzer Kupferstechers Heinrich Hugo Cöntgen (1727 – 1792)

 

Zum Font

 

AnglicanText

  • Lizenz: 1001Fonts Free For Commercial Use License (https://www.1001fonts.com/licenses/ffc.html), Readme-Datei im Zip-Ordner
  • Download direkt als Zip-Datei
  • Fontformat: TTF
  • Design by Typographer Mediengestaltung, 2001

 

Zum Font

 

American Text

  • Lizenz: 1001Fonts Free For Commercial Use License (https://www.1001fonts.com/licenses/ffc.html), Readme-Datei im Zip-Ordner
  • Download direkt als Zip-Datei
  • Fontformat: TTF
  • Design by Typographer Mediengestaltung, 2000

 

Zum Font

Noch mehr gebrochene Schriftarten entdecken Sie in unserer Fonts-Sammlung:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here