Bild für Beitrag Falzarten

Das Falzen

Als Falz wird die Knick- bzw. Falzkante oder auch der Bruch eines Papiers bezeichnet, welcher dieses in Seiten unterteilt. Das Falzen wird maschinell vorgenommen und unterscheidet sich damit vom händischen Falten. Grundsätzlich lassen sich die Falzarten in zwei Kategorien aufteilen: Parallelfalzungen und Kreuzfalzungen. Bei den Parallelfalzen verlaufen die Falzlinien parallel zueinander. Die Falzlinien der Kreuz(bruch)falze bilden ein Kreuz – sie stehen also im Lot zueinander.

Falzarten-Vergleich-Parallelfalz-Kreuzfalz

Nachfolgend werden die wichtigsten Falzarten beschrieben und bildlich dargestellt. Dabei entsprechen die abgebildeten nicht den tatsächlichen Seitenverhältnissen beim Falzen, sondern sollen lediglich die Falzart so gut wie möglich abbilden.

Falzarten-3-Bruch-Parallelfalz

Auch das offene Endformat wird dargestellt. Dieses zeigt die Außen- und Innenseite des vollständig aufgeklappten Papierbogens und enthält die Kennzeichnung der Titel- und Rückseite.

Falzarten-3-Bruch-Parallelfalz

Die jeweils rechts abgebildete schematische Darstellung zeigt die vordere Ansicht des gefalzten Bogens, wenn dieser flach auf dem Tisch liegt. Zu sehen sind die jeweiligen übernanderliegenden Papierschichten. Die Titelseite in orange und die Brüche als dunkelgraue Punkte gekennzeichnet.

Falzarten-3-Bruch-Parallelfalz

 

Alle dargestellten Falzarten auf einen Blick:

Altarfalz:

1-Bruch-Falz/Lagenfalz

Kreuzbruchfalz:

Parallelfalz/Parallelmittelfalz:

Wickelfalz:

Zickzackfalz/Z-Falz/Leporellofalz:

Kombinierte Falzarten:

Altarfalz

Der Altarfalz gehört zu den Parallelfalzen, da hier die Falzlinien parallel zueinander verlaufen. Dabei werden die äußeren Teile des Falzbogens ohne Überlappung nach innen gefalzt, bis ihre Kanten fast zusammenstoßen.

2-Bruch-Altarfalz/Fensterfalz

Falzarten-2-Bruch-AltarfalzDer Papierbogen wird zwei Mal parallel gefalzt, sodass zwei Brüche bzw. sechs Seiten entstehen. Der Mittelteil entspricht der inneren und äußeren Rückseite und ist doppelt so groß wie ein Außenteil. Die beiden Außenteile bilden zusammen die Titelseite.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

 

Falzarten-2-Bruch-Altarfalz

3-Bruch-Altarfalz (geschlossen)

Falzarten-3-Bruch-AltarfalzDer Papierbogen wird drei Mal parallel gefalzt: Zuerst werden die beiden äußeren Flügel zur Mittellinie hin gefalzt, anschließend wird der Papierbogen noch einmal mittig gefalzt, d. h. halbiert. Dabei entstehen drei Brüche bzw. acht Seiten.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-3-Bruch-Altarfalz

1-Bruch-Falz/Lagenfalz

Falzarten-1-Bruch-LagenfalzDer 1-Bruch-Falz ist der einfachste Falz. Der Papierbogen wird einmal mittig gefalzt – entweder im Hoch- oder Querformat. Dabei entsteht ein Bruch und vier Seiten – zwei Innen- und zwei Außenseiten. Der 1-Bruch-Falz findet beispielsweise bei Falzflyern oder Klappkarten Anwendung.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-1-Bruchfalz_Lagenfalz

Kreuzbruchfalz

Beim Kreuzbruchfalz werden mehrere Falzungen nacheinander durchgeführt: Jeweils um 90° versetzt wird das Papier mittig gefalzt, sodass die Falzbrüche ein Kreuz ergeben, wenn der Druckbogen komplett geöffnet ist.

2-Bruch-Kreuzfalz

Falzarten-2-Bruch-KreuzfalzDer Papierbogen wird zwei Mal mittig im Kreuz gefalzt, sodass zwei Brüche bzw. acht Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-2-Bruch-Kreuzfalz

3-Bruch-Kreuzfalz

Falzarten-3-Bruch-KreuzfalzDer Papierbogen wird drei Mal mittig im Kreuz gefalzt, sodass drei Brüche bzw. 16 Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-3-Bruch-Kreuzfalz

Parallelfalz/Parallelmittelfalz

Bei diesem Falz wird der Papierbogen in der Mitte immer in der gleichen Richtung gefalzt. Dies kann im Quer- oder Hochformat geschehen.

3-Bruch-Parallelfalz/3-Bruch-Doppelparallelfalz

Falzarten-3-Bruch-ParallelfalzDer Papierbogen wird zwei Mal mittig parallel gefalzt. Dabei entstehen drei Brüche bzw. acht Seiten.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-3-Bruch-Parallelfalz

5-Bruch-Parallelfalz/5-Bruch-Parallelwickelfalz

Falzarten-5-Bruch-ParallelfalzDer Papierbogen wird drei Mal parallel gefalzt, sodass fünf Brüche bzw. zwölf Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-5-Bruch-Parallelfalz

Wickelfalz

Der Wickelfalz gehört zur Falzart der Parallelfalze. Bei der Falzung wird der Druckbogen zwei- oder mehrmals parallel gefalzt. Dabei wird nicht wie beim Parallelfalz immer in die gleich Richtung, sondern stets nach innen gefalzt, sodass das Blatt wie „eingewickelt“ aussieht. Damit die nach innen gefalzten Seiten nicht am Falz anstoßen, müssen diese ein bis drei Millimeter kürzer sein, als die Rückseite und Titelseite.

2-Bruch-Wickelfalz

Falzarten-2-Bruch-WickelfalzDer Papierbogen wird zwei Mal parallel gefalzt, sodass zwei Brüche bzw. sechs Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-2-Bruch-Wickelfalz

 

3-Bruch-Wickelfalz

Falzarten-3-Bruch-WickelfalzDer Papierbogen wird drei Mal parallel gefalzt, sodass drei Brüche bzw. acht Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-3-Bruch-Wickelfalz

 

4-Bruch-Wickelfalz

Falzarten-4-Bruch-WickelfalzDer Papierbogen wird vier Mal parallel gefalzt, sodass vier Brüche bzw. zehn Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-4-Bruch-Wickelfalz

Zickzackfalz/Z-Falz/Leporellofalz

Hier werden zwei oder mehr Teile des Papierbogens in wechselnder Richtung gefalzt. Dabei entsteht das typische Zickzack- oder Z-Muster.

2-Bruch-Zickzackfalz

Falzarten-2-Bruch-ZickzackfalzDer Papierbogen wird zwei Mal parallel im Zickzack gefalzt, sodass zwei Brüche bzw. sechs Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzart-2-Bruch-Zickzackfalz

3-Bruch-Zickzackfalz

Falzarten-3-Bruch-ZickzackfalzDer Papierbogen wird drei Mal parallel im Zickzack gefalzt, sodass drei Brüche bzw. acht Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-3-Bruch-Zickzackfalz

4-Bruch-Zickzackfalz

Falzarten-4-Bruch-ZickzackfalzDer Papierbogen wird vier Mal parallel im Zickzack gefalzt, sodass vier Brüche bzw. zehn Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-4-Bruch-Zickzackfalz

5-Bruch-Zickzackfalz

Falzarten-5-Bruch-ZickzackfalzDer Papierbogen wird fünf Mal parallel im Zickzack gefalzt, sodass fünf Brüche bzw. zwölf Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-5-Bruch-Zickzackfalz

Kombinierte Falzarten

Natürlich lassen sich die verschiedenen Falzarten auch kombinieren. Damit entstehen unzählige weitere, immer ausgefallenere Falzarten.

4-Bruch-Parallelwickelfalz

Falzarten-4-Bruch-ParallelfalzDer Papierbogen wird vier Mal parallel gefalzt, wobei die ersten vier Seiten „eingewickelt“ und die fünfte Seite im Zickzack gefalzt wird. Es entstehen vier Brüche bzw. zehn Seiten.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-4-Bruch-Parallelfalz

5-Bruch-Wickelfalz mit letzter Seite Zickzackfalz

Falzarten-5-Bruch-Winkelfalz-mit-ZickzackfalzDer Papierbogen wird fünf Mal parallel gefalzt, sodass fünf Brüche bzw. zwölf Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-5-Bruch-Wickelfalz-mit-Zickzackfalz

2-Bruch-Wickel-Kreuzfalz

Falzarten-2-Bruch-KreuzfalzDer Papierbogen wird zwei Mal parallel und anschließend noch einmal im Kreuz gefalzt, sodass zwei plus ein Bruch bzw. zwölf Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-2-Bruch-Wickel-Kreuzfalz

2-Bruch-Zickzack-Kreuzfalz

Falzarten-2-Bruch-KreuzfalzDer Papierbogen wird zwei Mal parallel im Zickzack und anschließend noch einmal im Kreuz gefalzt, sodass zwei plus ein Bruch bzw. zwölf Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-2-Bruch-Zickzack-Kreuzfalz

3-Bruch-Zickzack-2-Bruch-Parallelmittelfalz

Falzarten-3-Bruch-Zickzack-2-Bruch-ParallelmittelfalzDer Papierbogen wird drei Mal parallel im Zickzack und anschließend noch zweimal im Kreuz gefalzt, sodass erst drei und dann noch einmal zwei Brüche bzw. 32 Seiten entstehen.

Ansicht des gefalzten und offenen Endformats:

Falzarten-3-Bruch-Zickzack-2-Bruch-Parallelmittelfalz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte gebe einen Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein