Comic Jam 2016: Das Projekt

Sie zeichnen um die Wette und kämpfen um den besten Cliffhanger. Zwölf Comic-Künstler aus ganz Deutschland nehmen an unserem ersten Comic Jam teil. Der Mittelpunkt der Story: der Last-Minute-Hero. Alles über diese kreative Comic-Kollaboration.

 

Das Projekt „Comic Jam“

Improvisation, Kreativität und jede Menge begabter Künstler – das sind die Zutaten für einen sogenannten „Comic Jam“. Bei diesem Kreativ-Wettbewerb kreieren mehrere Zeichner gemeinsam nacheinander eine Storyline. Allerdings ohne inhaltliche Vorgaben und ohne sich miteinander zu besprechen. Wie der Last-Minute-Hero also aussieht, wer ihm auf seinen Abenteuern begegnet und was er erlebt: Das liegt völlig in der Hand der Künstler! Und weil alle Zeichner ihrem Stil treu bleiben, wird jede Folge auch noch vollkommen einzigartig aussehen. Klingt gut? Dann auf ins Comic-Getümmel!

 

Welche Künstler sind am Start?

Mit dabei sind Johanna Baumann (Schlogger), Michael Roos (Sachen gibt’s…!?), Adrian vom Baur (Hipsters), Katrin Felder, das Team von Tales from the Couch, Johannes Lott, Sarah Burrini (Das Leben ist kein Ponyhof), Lapinot, Maximilian Hillerzeder (Hillerkiller), Nick Noah (Dramatized Depiction), Adroth A. Rian (Karrakula) und die Jungs von Buddelfisch!

 

Ein Kalender und ein guter Zweck

Comic Jam Kalender im Format A4 mit schwarzer Spiralbindung

Die kreative Leistung unserer Zeichner möchten wir mit einem guten Zweck verbinden. So produzieren wir aus den 12 Folgen einen Wandkalender mit Spiralbindung für das kommende Jahr 2017. Der Erlös wird an Refugio München e. V. gespendet. Damit unterstützen wir die kunsttherapeutische Förderung von Flüchtlingskindern.

 

Comic-Jam-Kalender für 2017: Ab sofort erhältlich!

Endlich gibt es unseren Comic-Jam-Kalender im Format A 4 mit schwarzer Spiralbindung in unserem Onlineshop zu kaufen.

Über 
Ich bin Rechtschreibnerd und ein Internetjunkie. Als Bloggerin liegt mir sehr viel an Texten, die lebhaft sind, an Worten, die den Leser wie einen Wellenreiter durch den Text tragen, und an Inhalten, die mich begeistern und für die sich auch meine Leser begeistern können.

1 Kommentar

Hinterlassen Sie eine Antwort!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.